Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen

Du bist noch kein Member !

Genieße die Vorteile wenn du registriert bist.

Jetzt registrieren

Menü
Last Review
» Samsung - 860 E...
von Patrick
» ID-COOLING - DF...
von Michael
» Samsung - Curve...
von Patrick
» ADE - BPM 1600 ...
von Patrick
» be quiet! - Str...
von Michael
Anzeige
Anzeige

Samsung - 860 EVO + 860 PRO SATA SSDs im Test



Dienstag 23. 01. 2018 - 16:13 Uhr - Neue SATA-Speichergeneration von Samsung Samsung bringt SSD 860 EVO & 860 PRO auf den Markt

Allgemein

Samsung bringt seine neueste Generation interner SATA-Speicher auf den Markt: die SSD 860 EVO und 860 PRO. Die neuen SSDs bieten eine langanhaltende und zuverlässige Performance – ob beim täglichen Arbeiten mit Office-Anwendungen, beim Hantieren mit großen Dateien oder auch bei aufwendigen grafischen Arbeiten. Die Vorgängermodelle SSD 850 EVO und 850 PRO waren die ersten Mainstream-SSDs mit der bewährten V-NAND-Technologie von Samsung. Nun hebt die 860er-Serie den Maßstab im Bereich der internen SATA-SSDs nochmal an und reizt die Schnittstelle vollkommen aus. Nutzern profitieren von hoher Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit, Kapazität und Haltbarkeit. Die neue SSD-Serie eignet sich gleichermaßen für private wie professionelle Anwender.

„Seit Jahren sind wir Technologieführer im Storage-Segment und arbeiten kontinuierlich an der Entwicklung unserer Flash-Technologie. Diese möchten wir auch in Zukunft weiter vorantreiben – die 860 EVO und 860 PRO sind ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung“, erklärt Frank Kalisch, Director Storage bei der Samsung Electronics GmbH. „Die 860er-Serie ist unsere jüngste Generation interner SATA-Speicher, nutzt V-NAND mit 64 Layern und setzt damit neue Maßstäbe. Dank der Kombination aus bis zu 4 GB LPDDR4 DRAM und dem neuen MJX Controller finden sowohl professionelle als auch private Anwender einen verlässlichen Speicher in der neuen SSD-Serie.“

Anhaltende Performance

In Zeiten von hochauflösenden Fotoaufnahmen und Videos in 4K wächst der Bedarf nach einem Speichermedium, das hohe Kapazitäten sowie bei längerer Nutzung eine überzeugende und ausdauernde Performance bietet. Die neuen SSDs 860 EVO und 860 PRO sind mit einer sequentiellen Lesegeschwindigkeit von bis zu 560 MB/s und einer Schreibgeschwindigkeit von bis zu 530 MB/s auf genau diese Bedürfnisse eingestellt. Dazu trägt auch die aktualisierte Garantie bei. Die Garantiezeit wurde dem Industriestandard von fünf Jahren angepasst, jedoch beträgt der Wert der Total Bytes Written (TBW) nun bis zu 4.800 TBW für die 860 PRO und bis zu 2.400 TBW für die 860 EVO. Zudem ermöglicht der neue MJX Controller eine schnellere Kommunikation zwischen der SSD und dem PC-System als bei dem Vorgängermodell und überzeugt auch beim Arbeiten mit mehreren Anwendungen gleichzeitig.

Geballter Speicher und überzeugende Geschwindigkeit

Das 2,5-Zoll-Format und die SATA-Schnittstelle der 860 EVO und 860 PRO sind geeignet für die Verwendung der SSD in PCs, Laptops und Server-Systemen. Besonders beim Arbeiten mit großen Dateien wie Videomaterial in 4K-Qualität ist die hohe Speicherkapazität der 860er-Serie mit bis zu 4 TB vorteilhaft. Die 860 EVO bietet eine bis zu sechs Mal höhere Performance bei länger dauernden Schreibvorgängen als noch das Vorgängermodell, weshalb Dateien schnell und sicher bearbeitet und gespeichert werden können. Diese Verbesserung beim EVO-Modell ist dem Einsatz der Intelligent TurboWrite-Technologie zu verdanken, die einen dynamischen Puffer von bis zu 78 GB bereitstellt und dadurch eine Schreibgeschwindigkeit von bis zu 520 MB/s ermöglicht.

Preise und Verfügbarkeiten

Alle Modelle sind in Deutschland ab dem 23. Januar 2018 verfügbar. Die SSD 860 EVO wird mit 250 und 500 GB sowie 1,2 und 4 TB Speicherkapazität ab 109,99 € (UVP) erhältlich sein. Die SSD 860 PRO wird mit 256 und 515 GB sowie 1,2 und 4 TB Kapazität ab 145,90 € (UVP) verfügbar sein.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 11 mal gelesen


Dienstag 23. 01. 2018 - 13:15 Uhr - Das hochwertige Mini-ITX-Gehäuse Rocket von Kolink mit perfekter Raumnutzung & durchdachtem Kühlkonzept

Allgemein

Mit dem Rocket erweitert Kolink sein Portfolio an Gehäusen um ein Premium-Modell aus Aluminium im Mini-ITX-Format. Das schicke Gehäuse ist besonders kompakt und leicht, ohne dabei auf Platz für kräftige Hardware zu verzichten. Obwohl das Gehäuse lediglich ein Volumen von 9,6 Litern aufweist, kann ein kompletter Gaming-PC mit 31 cm langer Grafikkarte verbaut werden. Das durchdachte Designkonzept mit großflächigen Mesh-Öffnungen sorgt für eine ideale Kühlung leistungsstarker Gaming-Hardware. Das Kolink Rocket gibt es jetzt bei Caseking.



Mit extrem kompakten Abmessungen von nur 125 mal 235 mal 328 Millimetern (B x H x T) des Chassis bringt es das Gehäuse auf gerade einmal 9,6 Liter Volumen - das entspricht etwa der Größe eines Schuhkartons. Dass trotz dieses Größenformats ein kompletter Gaming-PC darin verbaut werden kann, wird durch ein durchdachtes Konzept und einen Kniff erreicht: Die Grafikkarte wird parallel hinter einem Mini-ITX-Mainboard in einer separaten Kammer untergebracht und insgesamt wird beinahe jeder Quadratzentimeter im Inneren des Kolink Rocket sinnvoll ausgenutzt, während in gewöhnlichen Tower-Gehäusen meist unnötig viel Freiraum herrscht. Kleiner kann ein Gaming-PC nicht gebaut werden!



Die Features des Kolink Rocket Mini-ITX-Gehäuses im Überblick:
- Äußerst kompakte Form mit 9,6 Litern Volumen für kräftige Hardware
- Hochwertiges anodisiertes Aluminium mit strichgeschliffener Oberfläche
- Nimmt Motherboards im Mini-ITX-Format auf (alle Sockel von AMD & Intel)
- Unterstützt Dual-Slot Gaming-Grafikkarten mit bis zu 31 cm Länge
- Riser-Modul mit voller PCI-Express-3.0-Geschwindigkeit
- Platz für kräftige SFX- oder SFX-L-Netzteile & zwei 2,5-Zoll-Datenträger

Spartanisch fällt auch das clevere Kühlkonzept aus, das mit nur einem vorinstallierten Gehäuselüfter auskommt und sich die integrierte Kühlung der verbauten Hardware zunutze macht, womit auch an dieser Stelle wertvoller Raum eingespart wird. Damit alle Komponenten jederzeit genügend Frischluft atmen können beziehungsweise deren Abwärme problemlos abtransportiert werden kann, sind die beiden Seitenteile des Rocket großflächig mit runden Luftlöchern versehen worden.



Äußerlich beeindruckt der innovative Winzling durch sein asketisches Design und die makellose Verarbeitung des anodisierten Aluminiums in Titangrau. Das Metall mit 1,5 Millimetern Stärke und dem schicken Hairline-Finish sorgt für einen unverwechselbaren Look. An der schlichten Vorderseite des Rocket befinden sich neben dem Power-Button lediglich zwei USB-3.0-Ports mit internem Mainboard-Anschluss. Insgesamt ist Kolink mit dem Rocket ein Gehäuse der Extraklasse gelungen.




Das neue Kolink Rocket ist ab sofort zum Preis von 159,90 Euro bei Caseking erhältlich und voraussichtlich ab Ende Februar lieferbar.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 12 mal gelesen


Montag 22. 01. 2018 - 18:14 Uhr - ID-COOLING - DF-12025-RGB-TRIO im Test

Review


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 22 mal gelesen


Donnerstag 18. 01. 2018 - 20:44 Uhr - Samsung - Curved Monitor C24FG73 LED im Test

Review


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 84 mal gelesen


Mittwoch 17. 01. 2018 - 15:09 Uhr - ADE - BPM 1600 Blutdruckmessgerät im Test

Review


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 113 mal gelesen


Dienstag 16. 01. 2018 - 15:16 Uhr - iiyama bringt brillianten 5K-Monitor mit 27" zu einem unschlagbarem Preis

Allgemein

iiyama, einer der weltweit führenden Hersteller von Monitoren, Large Format Displays und Multitouch-Screens, bietet mit dem neuen ProLite XB2779QQS einen eleganten IPS-Panel-Monitor mit 27" Bildschirmdiagonale und atemberaubender 5K-Auflösung. Und das Beste daran: ein attraktiver Preis von nur 859,00 Euro. Das ist etwa ein Drittel weniger als vergleichbare Modelle im Markt.

Wer bisher von einem hochauflösendem Monitor mit großer Bildschirmdiagonale und hervorragender Ausstattung geträumt, aber angesichts der hohen Kaufpreise gezögert hatte, der kann sich seinen Traum nun doppelt erfüllen. Denn war bisher 4K das Maß aller Dinge in Sachen Auflösung, geht der Trend inzwischen zu Auflösungen von 5K. 5K-Monitore können standardmäßig 5.120 x 2.880 Pixel darstellen, was für eine noch brilliantere Auflösung und hervorragende Bildqualität sorgt.



Mit dem neuen ProLite XB2779QQS bringt iiyama einen IPS-Panel-Monitor mit 27 Zoll (68.3 cm) und Edge-to-Edge Glasdisplay auf den Markt, der bereits 5K-Auflösung bietet. Das Display passt mit seinem eleganten Design und der rahmenlosen Glasfront perfekt zum Look hochwertiger Macs oder PCs und steckt voller hervorragender Spezifikationen.

Mit seiner 5K-Auflösung kann der ProLite XB2779QQS 14,7 MegaPixel auf dem Bildschirm darstellen - das entspricht der etwa siebenfachen Informationsmenge eines herkömmlichen Full HD-Monitors. Sein Detailreichtum ist wirklich atemberaubend. Auf der großen Arbeitsfläche lassen sich problemlos mehrere Anwendungen gleichzeitig öffnen und bearbeiten. Da bei einer solch hohen Pixeldichte Text und Grafik zwar immer feiner und schärfer, doch gleichzeitig Buchstaben vergleichsweise kleiner dargestellt werden, bietet der 27"-Bildschirm die passende Größe. So sind selbst großformatige Darstellungen auch bei geringem Betrachtungsabstand noch gestochen scharf, was ein elementares Auswahlkriterium, beispielsweise für Architekturbüros , Webdesign- und Kreativagenturen, ist.



Das innovative IPS-Panel im 16:9-Format (Wide Screen) gewährleistet scharfe Kontraste und eine hohe Farbbrillianz, außerdem ermöglicht es Betrachtungswinkel von bis zu 178° vertikal oder horizontal, d.h. das Bild bleibt kristallklar, auch wenn man von der Seite auf das Display schaut. Die Helligkeit liegt bei bis zu 440 cd/m2, d.h. selbst bei sehr heller Umgebungsbeleuchtung oder direktem Lichteinfall lässt sich das Bild des Monitors gut erkennen. Anti-Glare-Beschichtung verringert Spiegelungen durch externe Lichtquellen, die Farben, Kontrast und Schärfe beeinflussen können. Sie schützt das Display zudem vor Staub, Fett- und Schmutzpartikeln.

Das macht den 5K-Monitor zur perfekten Wahl für alle, die sich beruflich oder privat mit grafischen Anwendungen, Web-Design sowie Bild- oder Videobearbeitung beschäftigen. Vor allem für Grafiker, Designer und Videofilmer ist dieser hochauflösende Bildschirm mit seinen naturgetreuen Farben und Kontrasten ein echtes Highlight.



Da heute ein Großteil der Menschen täglich viele Stunden an Bildschirmen arbeitet, ist deren Ergonomie ein zentrales Qualitätsmerkmal. Hierauf legt iiyama schon seit Jahren großes Augenmerk. Um die Ermüdung der Augen der Anwender zu reduzieren und damit ihre Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit aufrechtzuerhalten, hat iiyama auch beim neuen ProLite XB2779QQS die Flicker-Free-Technologie integriert, das heißt es tritt kein Bildschirmflimmern auf und die Menge des blauen Lichts kann auf Wunsch reduziert werden. Zudem erlaubt ein höhenverstellbarer Standfuß die perfekte ergonomische Positionierung für optimalen Sehkomfort.

Optional bietet iiyama für dieses Modell auch die VESA-Halterung MD BRPCV02 (VESA 100 x 100 mm), die eine einfache Installation eines kleinen ThinClient / ZeroClient PCs auf der Rückseite des Monitor-Standfußes ermöglicht.

Preise und Verfügbarkeit
Im Handel ist der ProLite XB2779QQS ab sofort zu einen empfohlenen Verkaufspreis von 859,- Euro (inkl. MwSt.) erhältlich.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 116 mal gelesen


Dienstag 16. 01. 2018 - 14:00 Uhr - be quiet! - Straight Power 11 650W im Test

Review


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 108 mal gelesen




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »



2K / 360fly / ADATA / Acer / Activeon / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Aquatuning / ARCTIC / Asrock / ASUS / AVM / Beamie / be quiet! / BIG D / BitFenix / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / ID-COOLING / innoDisk / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Mach Xtreme / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shogun Bros / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Tiger / Thermaltake / Thermalright / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» Neue SATA-Speichergeneration von Samsung Samsung bringt SSD 860 EVO & 860 PRO auf den Markt
» Samsung - 860 EVO + 860 PRO SATA SSDs im Test
» Das hochwertige Mini-ITX-Gehäuse Rocket von Kolink mit perfekter Raumnutzung & durchdachtem Kühlkonzept
» ID-COOLING - DF-12025-RGB-TRIO im Test
» Samsung - Curved Monitor C24FG73 LED im Test
Online
Online ist:    
Es sind
35 Gäste Online
Anzeige
Anzeige