Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen
Menü
Last Review
» Creative Sound ...
von Jannik
» Fractal Design ...
von Patrick
» Creative SXFI T...
von Jannik
» JBL - LIVE 220B...
von Jannik
» wavemaster - BA...
von Jannik
Anzeige


wavemaster - BASE 2.0 Regallautsprecher
Jannik
Redakteur

User Pic

Posts: 252
# 06.11.2019 - 13:30:37
    zitieren



Mit dem BASE haben wir heute ein 2.0 Regallautsprecherset von wavemaster im Test, welches neben einer guten Verarbeitung auch mit einer guten Klangqualität überzeugen möchte.



Welche Details in dem BASE stecken und wie sich das 2.0 Regallautsprecherset von wavemaster in unserem Test geschlagen haben, erfahrt ihr in diesem Review.


Technische Details:
  • Maße: 160 x 220 x 185mm (je Box)
  • Material: Holz (MDF), Stoff
  • Tieftöner: 11,5 cm Cellulose-Konus Tieftöner (+ BassReflex)
  • Hochtöner: 25mm Mylar Hochtöner
  • Ausgangsleistung: 2 x 15 Watt RMS
  • Signal-Rausch-Verhältnis: 95 dB(A)
  • Frequenzbereich: 50 - 22.000 Hz
  • Anschlüsse:
    2 x Cinch (RCA-Stereoeingang)
    Bluetooth
  • Einstellmöglichkeiten: (Lautstärke, Bass, Höhen)


Lieferumfang:
  • Aktiver und passiver Lautsprecher
  • Cinch auf 3,5-mm-Klinke Kabel
  • Lautsprecherkabel
  • Anleitung




Design und Verarbeitung:

Das BASE Lautsprecherset wird von wavemaster in einer neutralen Verpackung geliefert, welche auf der Vorderseite neben dem wavemaster Logo auch mit der Modellbezeichnung bedruckt wurde.



Auf der Verpackungsrückseite findet man neben den technischen Details auch eine Skizze des enthaltenen Lautsprechersets vor.



Innerhalb der OVP ist das Lautsprecherset durch speziell gefalteten Karton geschützt und übersteht den Versand zum Käufer auch ohne eine weitere Umverpackung unbeschadet.

Entnimmt man das BASE Lautsprecherset aus seiner Verpackung, so hat man zwei dreifarbige Lautsprecher vor sich stehen.



Auf die Front der beiden Lautsprecher wurde ein Holzrahmen aufgesteckt, welcher mit einem grauen Stoff bespannt ist.



In die untere Kante dieser Stoffbespannung wurde das wavemaster Logo eingearbeitet.



Die von wavemaster auf die Lautsprecher aufgesteckten Abdeckungen dienen als Schutz der dahinter verbauten Treiber und lassen sich auf Wunsch ganz einfach abnehmen.

Zieht man einmal eine der verbauten Abdeckung ab, so kann man den Aufbau der Lautsprecher erkennen.



In der Front der beiden Lautsprecher hat wavemaster im unteren Bereich einen 115-mm-Treiber verbaut, welcher sich um den Tief- und Mitteltonbereich kümmert. Um die kompakten Abmessungen des Gehäuses etwas kompensieren zu können, wurde dieser Treiber mit einer weichen Sicke ausgestattet, wodurch er einen längeren Hub erreichen und somit mehr Druck erzeugen kann.

Unterstützt wird der Treiber zudem noch von einer Bassreflexöffnung, welche in die Gehäuserückseite der Lautsprecher integriert wurde.
Als Hochtöner hat wavemaster einen Mylar-Hochtöner mit einem Durchmesser von 25 mm in den beiden Lautsprechern verbaut.

Die Lautsprechergehäuse wurden aus furniertem MDF gefertigt. Die beiden Außenseiten wurden im Gegensatz zum schwarzen Mittelteil in einer dunkelbraunen Holzoptik furniert und an der oberen und unteren Kante abgerundet.



Wirft man einmal einen Blick auf die Rückseite der beiden Lautsprecher, so wird einem schnell auffallen, dass es sich bei dem rechten Lautsprecher um einen aktiven und bei dem linken Lautsprecher um einen passiven Lautsprecher handelt. Wo man in der Rückseite des linken Lautsprechers neben der schon erwähnten Bassreflexöffnung lediglich zwei Klemmanschlüsse vorfindet,



welche für die Verbindung zum rechten Lautsprecher gedacht sind, ist im rechten Lautsprecher die verbaute Endstufe zu erkennen.



Im unteren Bereich dieser Endstufe wird neben einem Powerschalter auch ein fest angeschlossenes Stromkabel herausgeführt. Oberhalb dieses Stromkabels wurden die Klemmanschlüsse verbaut, über welche die Verbindung zum linken Lautsprecher hergestellt wird. Auf der linken Seite ist der RCA-Steroeingang zu finden.

Zur Steuerung der beiden Lautsprecher wurde ein Steuerelement in die rechte Außenseite des rechten Lautsprechers integriert.



Das Steuerelement verfügt hierzu über drei Drehregler, über welche man die Höhen, den Bass sowie auch die Lautstärke regeln kann. Durch ein einfaches drücken des Lautstärkereglers kann man von dem an der Rückseite verbauten Stereoeingang auf das integrierte Bluetooth-Modul umzuschalten.

Für einen sicheren und entkoppelten Stand sorgen ausreichend groß dimensionierte Gummifüße.



wavemaster hat bei dem BASE auf sehr hochwertige Komponenten zurückgegriffen und großen Wert auf eine gute Verarbeitung gelegt.


Anschluss und Aufstellung:

Der Anschluss des Soundsystems gestaltet sich recht einfach. Zu Beginn müssen die beiden Lautsprecher an der gewünschten Position aufgestellt und die im rechten Lautsprecher verbaute Endstufe mit Strom versorgt werden. Der Abstand der beiden Lautsprecher zueinander darf bedingt durch das im Lieferumfang enthaltene Lautsprecherkabel maximal 2,5 m betragen. Anschließend muss man die den rechten Lautsprecher noch mit dem gewünschten Wiedergabegerät verbinden. Neben dem Stereoeingang kann man das Lautsprecherset auch über das integrierte Bluetooth-Modul mit einem kabellosen Wiedergabegerät verbinden.


Stromverbrauch:

Im Zeitalter von GreenIT und den immer höher steigenden Stromkosten sollte man auch den Stromverbrauch nicht außer Acht lassen, weswegen wir auch auf diesen einen kurzen Blick werfen. Das BASE Lautsprecherset kann nur über den an der Rückseite des rechten Lautsprechers angebrachte Schalter ausgeschaltet werden. In diesem Zustand verbraucht es 0,0 Watt. Im Standby-Betrieb, welcher nach einer Zeit der Inaktivität automatisch aktiviert wird, verbraucht das Lautsprecherset lediglich 0,4 Watt. Im Idle begnügt sich unser Testmuster mit 4,7 Watt. Unter Volllast zieht das Lautsprecherset 36,3 Watt aus der Steckdose.


Test / Klangeindruck:

Ob das BASE Lautsprecherset eingeschaltet ist oder nicht, verrät einem eine kleine LED, welche in der Steuereinheit des rechten Lautsprechers eingearbeitet wurde. Die gewünschte Eingangsquelle kann durch ein einfaches drücken des Lautstärkereglers ausgewählt werden. Im Gegensatz zu vergleichbaren Lautsprechersets befindet sich im Lieferumfang des BASE 2.0 Regallautsprecherstes leider keine Fernbedienung, wodurch man zum anpassen der Klangeigenschaften sowie zum auswählen der Eingangsquelle immer zum rechten Lautsprecher gehen muss.
Was die gebotene Klangqualität angeht, konnte das BASE Lautsprecherset mit einem recht guten Klangerlebnis überzeugen, welchem es lediglich im Tieftonbereich etwas an Kraft fehlt.
Bedingt durch die geringen Gehäuseabmessungen und des dadurch resultierenden, recht kleinen Tieftöners schwächelt das System etwas im Tiefbassbereich. Da der verbaute Tieftöner auch für den kritischen Mitteltonbereich zuständig ist, kommt diese Klangeigenschaft dem Mittelton sehr entgegen. Der Hochtonbereich ist sehr neutral ausgelegt und lässt auch bei einer hohen Lautstärke klare und brillante Höhen zu. Die Pegelfestigkeit liegt bei etwa 90 %. Durch die Möglichkeit, den Bass etwas zu verstärken kann man die Klangeigenschaften des BASE Lautsprechersets jedoch recht einfach so anpassen, dass sich ein sehr angenehm und wohlklingendes Klangerlebnis erzielen lässt.


Fazit:

Mit dem BASE Lautsprecherset hat wavemaster ein kompaktes 2.0 Regallautsprecherset in Sortiment aufgenommen, welches in unserem Test nicht nur durch ein recht stimmiges Klangerlebnis punkten konnte. Das Lautsprecherset wurde sauber verarbeitet und kann durch die gewählten Materialien in Kombination mit der modernen Farbkombination sehr gut in eine modern eingerichtete Wohnung integriert werden. Auch was die Soundqualität angeht, konnte das Lautsprecherset in unserem Test fast durchweg überzeugen. Der größte Schwachpunkt ist der extreme Tieftonbereich, für welchen die verbauten Treiber einfach zu klein sind. Durch die verbauten Regler kann man jedoch in die Voreinstellungen eingreifen und die Klangeigenschaften recht gut an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Preislich liegt das BASE 2.0 Regallautsprecherset aktuell bei knapp 70€.




Pro
  • Gutes Klangbild
  • Stereo und Bluetooth Eingangsquelle
  • Ansprechendes Design
  • Integrierte Verstärker
  • Stromverbrauch
  • Entkopplung


Contra
  • (Schwacher Tieftonbereich)



Design

Tonqualität

Verarbeitung

Kompatibilität

Stromverbrauch

Preis








Wir danken Wavemaster sehr für die Bereitstellung des Testmusters.



.::mod-your-case.de | hardware for life::.



2K / 360fly / activeon / ADATA / Acer / Activeon / adonit / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Apacer / APC / Aquatuning / ARCTIC / ASRock / ASUS / AVM / AZIO / Beamie / be quiet! / beyerdynamic / bigben / BIG D / BitFenix / Biostar / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / D-Link / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / E-WIN / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / HyperX / ID-COOLING / innoDisk / Inter-Tech / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / i-qute / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / KM-Gaming / Kolink / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Lioncast / Mach Xtreme / Magnat / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / Plextor / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / rapoo / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seagate / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shuttle / Shogun Bros / Soul / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Thrustmaster / Tiger / Thermaltake / Thermalright / TeamGroup / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / WASDkeys / wavemaster / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / XLayer / YAMAHA / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe

Gewinnspiel
Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» Creative Sound BlasterX G6 im Test
» Vorrunde unseres großen Weihnachtsgewinnspiels 2019
» MYC Webwatch
» One Punch Man: A Hero Nobody Knows erscheint am 28. Februar 2020
» Bee Simulator ist ab sofort verfügbar
Anzeige
Anzeige