Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen
Menü
Last Review
» Sharkoon - Drak...
von Jannik
» NZXT - HUE 2 Am...
von Michael
» BitFenix - Spec...
von Michael
» XLayer - Powerb...
von Patrick
» BitFenix - Enso...
von Patrick
Anzeige

Sharkoon - Drakonia II im Test



Mittwoch 16. 01. 2019 - 11:48 Uhr - Sharkoon SilentStorm Cool Zero: Vollmodulares Netzteil mit anpassbarem Kühlverhalten

Allgemein
Sharkoon Technologies, global agierender Anbieter für PC-Komponenten und Peripherie mit fairem Preis-Leistungs-Verhältnis, präsentiert das SilentStorm Cool Zero. Hierbei handelt es sich um ein 80 PLUS Gold-zertifiziertes Netzteil für PCs mit modernen und hochwertigen Komponenten. Die hochqualitative Ausstattung ermöglicht eine effiziente Stromversorgung und nach Belieben anpassbare Kühlung.
 
 
80 PLUS Gold-Zertifizierung
Das SilentStorm Cool Zero ist aufgrund einer Effizienz von bis zu 92 Prozent bei 230 Volt mit der 80 PLUS Gold-Auszeichnung versehen. Das Netzteil arbeitet damit nachweisbar kosteneffektiv und eignet sich optimal für energiebewusste Nutzer.
 
Zuverlässig und stabil dank hochwertiger Komponenten
Sharkoon verbaut in dem Netzteil ausschließlich mit 105 Grad Celsius eingestufte japanische Kondensatoren und einen 135 Millimeter großen Lüfter mit hydrodynamischem Gleitlager. Letzterer sorgt für einen besonders leisen und zuverlässigen Betrieb mit einer durchschnittlichen Lebensdauer von bis zu 100.000 Stunden.
 
Hochanpassbares Kühlverhalten: „Fan Delay“ & „Zero RPM“
An der Rückseite des Netzteils befinden sich zwei Kippschalter, die zwei unterschiedliche Lüfterfunktionen separat aktivieren. Im Fan-Delay-Modus läuft der Netzteillüfter für 60 Sekunden nach dem Herunterfahren weiter, um Hitzenester zu vermeiden, die verbleibende Abwärme abzuführen und eine vollständige Abkühlung des Systems zu gewährleisten. Der Zero-RPM-Modus setzt die Lüfterrotation bei geringer bis mittlerer Last komplett aus, um einen geräuschlosen Betrieb zu ermöglichen. Bei deaktiviertem Zero-RPM-Modus fördert der Lüfter konstant mit niedriger Drehgeschwindigkeit Luft zu und sorgt so für stetige Kühlung.
 
 
Stabilität und Langlebigkeit mit umfangreichen Schutzfunktionen
Neben hochwertigen Kondensatoren setzt Sharkoon auf die moderne LLC-Resonanzwandler-Technologie. Damit liefert das SilentStorm Cool Zero gleichbleibende und störungsarme Spannung bei hoher Effizienz.
 
Selbstverständlich ist das Netzteil mit allen gängigen Schutzfunktionen ausgestattet. Somit ist es gegen Überstrom, Über-, Unterspannung, Kurzschlüsse, Überhitzung und Überlast gewappnet. Zudem gewährt der Hersteller drei Jahre Garantie auf das Gerät.
 
Vollmodular und RYZEN-kompatibel
Wegen des vollmodularen Kabelbaums kommen nur die Kabel am Netzteil zum Einsatz, die auch tatsächlich beim Anschluss der Hardware und Peripherie benötigt werden. Die komplette Verkabelung und das Gehäuseinnere bleiben somit übersichtlich und der Luftstrom wird nicht durch unnötig verlegte Kabel behindert. Dank Buchsen für zwei 4+4-polige CPU-Stecker wird darüber hinaus eine hundertprozentige Kompatibilität zu AMD RYZEN-Mainboards gewährleistet.
 
 
Preise und Verfügbarkeiten
Das Netzteil Sharkoon SilentStorm Cool Zero ist ab sofort in drei Leistungsklassen verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung für das Modell mit 650 Watt beläuft sich auf 99,90 Euro, mit 750 Watt auf 109,90 Euro und mit 850 Watt auf 119,90 Euro.

Geschrieben von Jannik
Benutzerinfo: Jannik Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 69 mal gelesen


Mittwoch 16. 01. 2019 - 11:42 Uhr - Hamburg, 15. Januar 2019 Enermax ETS-T50 AXE Silent Edition mit 14cm Lüfter vorgestellt

Allgemein
Enermax präsentiert den neuen ETS-T50 AXE Silent Edition CPU Kühler mit einem 14-cm-Silent-Lüfter. Der Kühler ist für Hochleistungs-CPUs ausgelegt und unterstützt eine Kühlleistung von 230W TDP. Der Kühlkörper ist asymmetrisch aufgebaut und verfügt über fünf 6 mm Heatpipes mit der Heat Pipe Direct Touch Technologie. Die innovativen Technologien sorgen für eine schnelle Wärmeübertragung und ermöglichen den Einbau von hohen RAM-Modulen.
 
 
High-Pressure-Lüfterblätter
Der ETS-T50 AXE Silent Edition ist mit einem 14-cm-High-Pressure-Lüfter ausgestattet, der für den Einsatz auf CPU-Kühlern optimiert ist. Die patentierter Twister-Lager Technologie sorgt für einen laufruhigen Betrieb und eine lange Lebensdauer von bis zu 160.000 Stunden MTBF.
Die 9 High Pressure Blades drehen mit 500 - 1.000 U/min, um einen besonders leisen Betrieb zu gewährleisten.
 
Luftstromoptimierungen
Kegeltunnel führen die Luft durch die Kühlrippen und beschleunigen den Luftstrom, um Wärme schnell abzuführen.
Kleine Spoiler an den Lamellen, die sogenannten Vortex-Generatoren, leiten die Luft dicht an den Heatpipes entlang. Viel mehr Frischluft wird auf die Rückseite der Heatpipe geleitet.
 
 
 
Heat Pipe Direct Touch (HDT)
Mit der patentierten Heat Pipe Direct Touch Technologie liegen die Heatpipes direkt auf der CPU auf. Der Vorteil gegenüber einer Bodenplatte ist die schnellere Wärmeübertragung ohne zusätzlichen Widerstand.
 
 
 
Asymmetrisches Heatpipe-Design
Die abgewinkelten Heatpipes versetzen den Kühlkörper nach hinten und schaffen zusätzlichen Platz für den Lüfter. Auf diese Weise werden hohe RAM-Module nicht blockiert.
Verfügbarkeit und Preise
 
Der neue Kühler ist ab dem 21. Januar 2019 zu einem Preis von 39,9€ erhältlich.

Geschrieben von Jannik
Benutzerinfo: Jannik Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 70 mal gelesen


Dienstag 15. 01. 2019 - 14:00 Uhr - Caseking wird 16 und ihr könnt mitfeiern. Live-Stream, Community Cup und viele tolle Preise

Allgemein
Caseking’s Sweet Sixteen. Ein Jahr mehr geht vorbei und es ist Zeit die Erfolgsgeschichte von Caseking ordentlich zu zelebrieren. 2003 haben die beiden Gründer Kay Kostadinov und Toni Sonn Caseking ins Leben gerufen. Heute beschäftigt der Betrieb mehr als 300 Mitarbeiter in ganz Europa und ist einer der erfolgreichsten Online-Anbieter für Produkte und Custom-Dienstleistungen im ganzen Bereich um den Computer. Zur Feier des 16. Geburtstages veranstaltet Caseking ein Streaming-Event sowie einen Community Cup. Werde jetzt Teil der Caseking-Fete.
 
 
Birthday Stream powered by NVIDIA GeForce RTX
Gefeiert wird mit den beliebten Streamern Flying Uwe, Lara Loft, MckyTV und Mois. Im Birthday Stream powered by NVIDIA GeForce RTX am 15.01. ab 15 Uhr werden sie gegeneinander spielen und Interviews geben. Außerdem könnt ihr live den Zusammenbau eines hochklassigen Gaming-PCs durch Casekings King Mod-Experten erleben. Den einzigartigen stylischen Gaming-PC mit einer leistungsstarken Grafikkarte, funktionsreichem Mainboard, üppigem Arbeitsspeicher und einem kräftigen Netzteil, gibt es am Ende, mit vielen anderen tollen Preisen, zu gewinnen.
 
Caseking Community Cup
In Kooperation mit der Gaming-Community von ingame.de wird der Caseking Community Cup über drei Monate ausgetragen. Die Anmeldung ist ab dem 15.01. geöffnet, der erste Spieltag ist am 25.01. Jeden Freitag ab 19 Uhr treten 64 Teams in Counter Strike: Global Offensive gegeneinander an und die Siegerteams gewinnen tolle Hardwarepreise. Nach 10 Spieltagen wird das Finale ausgetragen, hier gibt es neben Hardware und Bargeld auch noch ein Showmatch plus Coaching des professionellen eSport-Teams „Sprout“ zu gewinnen. Es wird also spannend!
 
Zahlreiche Sonderangebote
Um das Geburtstagsevent zu komplettieren dürfen natürlich auch sensationelle Sonderangebote eurer Lieblingsmarken nicht fehlen:
Alpenföhn, Ballistix, BitFenix, Fractal Design, LG Gaming, Nitro Concepts, noblechairs, Phanteks, Raijintek & Seasonic.
 
Alle Informationen zum 16. Geburtstag von Caseking.

Geschrieben von Jannik
Benutzerinfo: Jannik Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 76 mal gelesen


Dienstag 15. 01. 2019 - 11:39 Uhr - Mobiles Laden in der Notebook-Tasche

Allgemein
Urban, modern, trotzdem ganz im Business-Style und mit einer praktischen Besonderheit in Sachen Stromversorgung überzeugt die neue Laptop-Taschenserie „Manchester“ von Hama.
 
 
Die Taschen sind mit einem USB-Ladeport inklusive Micro-USB-Kabel ausgestattet, an dem sich ein Power Pack beliebiger Kapazität anstecken lässt. Denn wer viel unterwegs ist, kennt das Problem, dass irgendwann auch der beste Smartphone-Akku genau dann leer wird, wenn gerade keine Steckdose in der Nähe ist. Das Smartphone wird an der Außenseite der Tasche angeschlossen und kann weiter ganz normal benutzt werden, während die Power Bank im Inneren transportiert wird und für Energienachschub sorgt.
 
 
Ein separates, gepolstertes Fach sorgt für zuverlässigen Schutz des Notebooks, für persönliche Dinge oder Notebook-Zubehör ist in der geräumigen Vordertasche ausreichend Platz vorhanden. Damit alles seinen Platz findet, und auch behält, ist die Vordertasche mit einer Organizerstruktur versehen. Gerade für Geschäftsreisende ist die Tasche mit einem Trolleyband zur komfortablen Anbringung an einen Trolleygriff versehen.
 
 
Die Notebooktasche gibt es in den Farben Blau, Schwarz und Braun und ist jeweils in vier verschiedenen Größen (13,3‘‘/14,1‘‘/15,6‘‘/17,3‘‘) erhältlich.

Geschrieben von Jannik
Benutzerinfo: Jannik Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 67 mal gelesen


Dienstag 15. 01. 2019 - 11:39 Uhr - BitFenix - Enso Mesh RGB im Test

Review


Geschrieben von Jannik
Benutzerinfo: Jannik Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 71 mal gelesen


Dienstag 15. 01. 2019 - 11:33 Uhr - SCHENKER KEY 15: NVIDIA Quadro-Grafikchips für professionelle Anwender

Allgemein
Schenker Technologies erweitert das bestehende Angebot an SCHENKER KEY 15 Laptops um das erste eigene, schlanke Modell mit professionellem NVIDIA-Quadro-Grafikchip. Mit einer Kombination aus leistungsstarker P4200- oder P3200-GPU und einem aktuellen Intel-Sechskern-Prozessor der achten Core-Generation wendet sich die mobile Workstation unter anderem an Anwender von CAD-Software im Konstruktions- und Präsentationsbereich, die bei der 3D-Modellberechnung in besonderem Maße von den Ausstattungsmerkmalen der hochspezialisierten Grafiklösung profitieren.
 
 
NVIDIA Quadro P4200 beschleunigt die Berechnung von 3D-Modellen
 
Professionelle NVIDIA Quadro-Grafikkarten verfügen im Gegensatz zu den GeForce-Modellen für Privatanawender über ein erweitertes Feature-Set sowie speziell angepasste Treiber, mittels derer die GPUs in ihren spezifischen Anwendungsbereichen eine signifikant gesteigerte Performance entfalten. Dazu zählt insbesondere die Berechnung komplexer 3D-Modelle wie etwa in 3D-CAD-Anwendungen im Bereich von Konstruktion, Produktentwicklung oder Architektur. Aber auch Außendienstmitarbeiter profitieren bei ihren Produktpräsentationen, welche zunehmend auf Echtzeit-Visualisierung auf Basis von Modelldaten setzen, von den speziellen Quadro-Ausstattungsmerkmalen.
 
Das SCHNEKER KEY 15 ist die gegenwärtig einzige in der DACH-Region erhältliche 15,6-Zoll-Workstation, welche NVIDIAs neuen Quadro-P4200-Grafikchip im besonders effizienten Max-Q-Design integriert. Im Vergleich zum älteren P4000 verfügt das aktuelle Modell über eine um fast 30 Prozent höhere Anzahl an NVIDIA Cuda Cores (2.304 statt 1.792) und bietet somit einen identischen Ausbau zur P5000 als Flaggschiff der Vorgängergeneration. Das 256-Bit-Interface des 8 GB fassenden GDDR5-Speichers bietet in Kombination mit einem Takt von 1.753 MHz (effektiv: 7.012 MHz) eine um 17 Prozent gesteigerte Speicherbandbreite von 224 GB/s (P4000: 192 GB/s).
 
Für weniger leistungsintensive Szenarien steht außerdem eine zusätzliche Version des SCHENKER KEY 15 mit dem nächst kleineren P3200-Grafikchip bereit (1.792 CUDA Cores, 6 GB GDDR5).
 
Aufgrund seiner Leistungsfähigkeit eignet sich der seitens NVIDIA als VR Ready klassifizierte Grafikchip auch zur Darstellung von Inhalten im Augmented- und Virtual-Reality-Bereich, welche sich im Rahmen immersiver Produktpräsentationen gesteigerter Beliebtheit erfreuen, und bietet zudem eine hohe Video-Rendering-Performance. Im Gegensatz zum P4000 unterstützt der P4200 NVIDIAs „GPUDirect for video“ zur On-Air-Videobearbeitung. Diese Funktion erlaubt eine direkte Kommunikation zwischen der GPU sowie einer kompatiblen Video-I/O-Karte und sorgt somit für eine deutliche Reduzierung von Latenzen während der Signalübertragung.
 
SCHENKER KEY 15: Performanter Unterbau im schlanken Aluminiumgehäuse
 
Neben den neuen Grafikchips bietet das SCHENKER KEY 15 auch ansonsten einen leistungsstarken Unterbau und integriert mit Intels Core i7-8750H eine mobile, Hyperthreading-fähige Sechskern-CPU mit einem Basistakt von 2,2 GHz (Turbo: bis zu 4,1 GHz), maximal 64 GByte RAM, eine schnelle M.2-SSD sowie einen Laufwerksschacht für ein zusätzliches 2,5-Zoll-Laufwerk.
 
 
Dabei setzt der schlanke Laptop auf ein hochwertiges, 38,0 x 25,2 cm großes Aluminiumgehäuse mit einer Bauhöhe von lediglich 1,86 cm sowie einem Gesamtgewicht von rund 2,2 kg.
 
Alle NVIDIA-Quadro-basierten Ausstattungsvarianten des SCHENKER KEY 15 verwenden ein hochauflösendes UHD-Display (3.840 x 2.160 Pixel). Die Verwendung von IPS-Technologie sorgt für eine farbintensive sowie leucht- und kontraststarke Darstellung einschließlich guter Schwarzwerte.
 
Für einen uneingeschränkt produktiven Einsatz spricht auch die hohe Anschlussvielfalt des Laptops: Zwei USB-3.1-Gen2- (Typ-C) und drei weitere USB-3.0-Steckplätze, zwei Mini DisplayPorts und ein HDMI-2.0-Anschluss (mit HDCP) zur Systemergänzung durch entsprechende Video-Peripherie, Gigabit-Ethernet sowie ein integrierter Speicherkartenleser gewährleisten ein hohes Maß an Konnektivität.
 
 
Preise und Verfügbarkeit
 
Das unter bestware.com frei konfigurierbare SCHENKER KEY 15 steht in den neuen Ausstattungsvarianten ab sofort zu einem Preis von 2.289 (NVIDIA Quadro P3200) bzw. 2.969 Euro (NVIDIA Quadro P4200) für die Basisausstattung (Intel Core i7-8750H, 8 GB DDR4-RAM, 250 GB Samsung SSD 860 EVO) zur Verfügung. Sämtliche über die neue E-Commerce-Plattform erworbenen SCHENKER-Laptops erhalten werksseitig eine 36-monatige Garantie. Zusätzlich werden auch Festkonfigurationen über Notebooksbilliger.de, Cyberport und weitere Online-Shops angeboten.

Geschrieben von Jannik
Benutzerinfo: Jannik Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 65 mal gelesen


Dienstag 15. 01. 2019 - 11:29 Uhr - Bald verfügbar: die neuen superschnellen und preisgekrönten Curved-Gaming-Displays aus der AGON-3-Serie von AOC

Allgemein
Displayspezialist AOC kündigt die Curved-Monitore AG273QCG (Nvidia G-SYNC) und AG273QCX (AMD FreeSync 2 HDR) aus der dritten AGON-Generation an. Die überarbeitete und neu gestaltete Premium-Gaming-Monitorserie von AOC wird bereits im Januar 2019 erhältlich sein. Die für Hardcore-Gamer konzipierten AGON-3-Modelle verfügen weiterhin über die Features der bisherigen AGON-Displays wie Bildwiederholraten von bis zu 165 Hz, eine Reaktionszeit von 1 ms und jetzt auch neueste Technologien wie AMD FreeSync 2 HDR und ein aufgefrischtes, schlankes Design, das dazu beigetragen hat, dass der AG273QCG den "Red Dot Design Award 2018" erhalten hat. Dank diverser moderner Features sind beide Monitore hervorragend für schnelle Spiele geeignet.
 
 
 
Wettbewerbsfähige Monitore für eSportler
 
AOC startete 2016 seine Premium-Gaming-Monitor-Reihe AGON (Altgriechisch für Wettbewerb, Kampf, Antagonismus). Die AGON-Monitore der ersten Generation wie der AG271QX haben sofort Awards gewonnen, während sich der 240 Hz AG251FZ als Basis für eSport-Teams und -Turniere etabliert hat. Die zweite Generation der AGON-Monitore erweiterte das Angebot um die ultrabreiten und gekrümmten Displays in verschiedenen Größen (68,6 cm/27" – 88,9 cm/35") wie den AG352UCG. Jetzt ist die dritte Generation Monitore da - AGON 3, mit beeindruckenden Spezifikationen, auffälligen Designs und noch mehr spieleorientierten Features denn je!
 
 
 
Die Spezifikationen
 
Der 68,6 cm (27") große AG273QCG ist mit einem gekrümmten (1800R) TN-Panel in QHD-Auflösung (2560x1440) ausgestattet, verfügt über Nvidia G-SYNC und eine höhere Bildwiederholrate von satten 165 Hz sowie einer Reaktionszeit von 1 ms. User von unterstützten Nvidia-GPUs könnten G-SYNC aktivieren, um somit Ruckeln und Tearing zu vermeiden und die Bildwiederholrate des Monitors an die Framerate ihres GPUs anzupassen. Die hohe Helligkeit von 400 nits sorgt dafür, dass der Monitor auch in hell beleuchteten Räumen einsetzbar ist. Zwei eingebaute 2-W-Lautsprecher mit DTS runden das gesamte audiovisuelle Paket ab.
 
 
 
Der 68,6 cm (27") große HDR (High Dynamic Range) Monitor AG273QCX hingegen ist mit einem ähnlich gekrümmten (1800R) VA-Panel in QHD-Auflösung und einer Bildwiederholrate von 144 Hz ausgestattet. Dank der hohen Helligkeit von 400 nits unterstützt das Display den HDR-Standard VESA DisplayHDR 400. Als Ergänzung zu HDR verfügt es außerdem über AMD FreeSync 2 HDR, um die durch die Tonwertkorrektur von HDR verursachte Eingangsverzögerung abzuschwächen, die Low Framerate Compensation (LFC) zu erzwingen und das Tearing und Ruckeln zu beseitigen. Das statische Kontrastverhältnis des VA-Panels von 3000:1 und die Abdeckung des DCI-P3-Farbraums von 90 % erwecken die Bilder mit tiefem Schwarz und leuchtenden Farben zum Leben und bieten gleichzeitig einen weiten Betrachtungswinkel von 178°/178°. Eine hohe Reaktionsfähigkeit ist durch die 1 ms Reaktionszeit gewährleistet, die durch eine Stroboskoptechnik erreicht wird. Die 2 x 5 W Lautsprecher des AG273QCX sind ebenfalls DTS-konform.
 
 
 
Das Design
 
Beide Monitore sind nun mit einem dreiseitig rahmenlosen Panel ausgestattet, das nahtlose Multi-Monitor-Setups ermöglicht. Sie sind zudem sehr ergonomisch und bieten eine Höhenverstellung von 110 mm sowie Schwenk- und Neigungsmöglichkeiten. Hinter dem Panel bringt die ringförmige RGB-Beleuchtung (AGON Game Lights), die mit über 100.000 Farben hochgradig anpassbar ist, den neuesten RGB-Wahn auf die AGON-Modelle! Die AGON Game Lights können auch so eingestellt werden, dass sie sich je nach Spielablauf ändern. Der rote, stylische, V-förmige Fuß des AG273QCG und der silberne Standfuß des AG273QCX stehen fest auf dem Schreibtisch, ohne viel Platz einzunehmen. Eine Krümmung von 1800R auf beiden Displays erhöht die Immersion und schafft ein angenehmes Seherlebnis beim Betrachten von Inhalten von einer Seite zur anderen. Der bekannte wegklappbare Kopfhörerhalter von früheren AGON-Modellen wurde neu gestaltet und verdoppelt, so dass er auf beiden Seiten zur Verfügung steht. Für einen einfachen Auf- und Abbau (Turniere, LAN-Partys usw.) kann der Ständer mit einem Ein-Klick-Mechanismus ohne Schrauben montiert werden, und der Tragegriff ermöglicht einen einfachen Transport. Der neugestaltete, elegante Controller (AGON Game Pad) des AG273QCX erlaubt einen schnellen Zugriff auf zahlreiche OSD-Einstellungen.
 
 
Die beiden Monitore AGON AG273QCX und AGON AG273QCG von AOC wurden auf der gamescom 2018 vorgestellt und sind ab Januar 2019 (UVP: 699,00 EUR bzw. 799,00 EUR) verfügbar.

Geschrieben von Jannik
Benutzerinfo: Jannik Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 60 mal gelesen




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »



2K / 360fly / activeon / ADATA / Acer / Activeon / adonit / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Apacer / APC / Aquatuning / ARCTIC / ASRock / ASUS / AVM / AZIO / Beamie / be quiet! / beyerdynamic / bigben / BIG D / BitFenix / Biostar / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / D-Link / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / E-WIN / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / HyperX / ID-COOLING / innoDisk / Inter-Tech / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / i-qute / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / KM-Gaming / Kolink / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Lioncast / Mach Xtreme / Magnat / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / Plextor / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / rapoo / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seagate / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shuttle / Shogun Bros / Soul / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Thrustmaster / Tiger / Thermaltake / Thermalright / TeamGroup / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / WASDkeys / wavemaster / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / XLayer / YAMAHA / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» XLayer stellt magfix-Produktfamilie vor – Haltesystem für smarte Geräte mit und ohne Wireless Charging
» Lioncast LX55: Neue Gaming-Headset-Serie mit zwei Ausführungen
» Sharkoon - Drakonia II im Test
» NZXT - HUE 2 Ambient Lighting Kit im Test
» Neue Wasserkühler, Backplates & PCIe-Riser von PHANTEKS
Anzeige
Anzeige